Barista Express

Espressomühlen von Mahlkönig

Mahlkönig-Der Name ist Programm. Seit nunmehr 80 Jahren baut das Traditionsunternehmen aus Hamburg Profimühlen für Gastronomie und den Privathaushalt. Made in Germany ist hier nicht nur auf dem Papier: alle Mühlen werden nämlich vollständig in Deutschland entwickelt und gebaut.

Das Hauptaugenmerk bei diesen Mühlen ist das Grind-on-Demand Prinzip.

Was bedeutet „Grind-on-Demand“?

„Mahlen auf Nachfrage“. Hierbei werden die Espressobohnen direkt aus dem Mühlenbehälter mittels Timer portionsgenau in den Siebträger gemahlen. Frischer kann man eine Tasse Kaffee nicht zubereiten. Die manuelle Justierung des Mahlgrads, die kinderleichte Einstellung des Timers sowie der leise Motor sorgen für ein entspanntes Arbeiten an der Espressobar.

Bei allen gängigen Espressomühlen wird der Kaffee zunächst in einen Vorratsbehälter gemahlen, um dann mittels eines Hebels die gewünschte Menge in den Siebträger zu befördern. Dies ist aus zwei Gründen ungeeignet:

  • Der Frischeverlust: Vorgemahlener Kaffee verliert in weniger als 5 Minuten sein Aroma, da er molekularisch betrachtet eine riesige „Angriffsfläche“ für den Sauerstoff bietet.
  • Die unkontrollierbare Menge: Durch die sternförmige Spirale im Vorratsbehälter kommt mal mehr, mal weniger Espressopulver raus. Das wirkt sich direkt auf das Ergebnis und den Geschmack aus.

 Ein weiterer Aspekt ist das trendige Design. Die runde Form, der konisch verlaufende Behälter sowie das hellblaue Display bereichern jede Espressobar und sind ein unverwechselbares Erkennungsmerkmal. Diese Mühle ergänzt sich optimal zu einer Espressomaschine von Dalla Corte oder ELEKTRA. Durch die portionsgenaue Mahlung seitens der Mühle und der gleichbleibenden Temperatur der Maschine ist es möglich, den Espressogeschmack zu standardisieren-konstanter Kaffeegenuss eben.